Doktorandenstellen

Doktorandenstelle auf dem Gebiet der Analytischen Chemie mit Fokus Lab-on-a-chip Technologie. Am Institut für Analytische Chemie der Universität Leipzig, Arbeitsgruppe Prof. Belder, ist die Stelle eines/einer wissenschaftlichen Mitarbeiters/Mitarbeiterin für die Dauer von 3 Jahren befristet zu besetzen (E13 TV-L, 50%).

Die Doktorarbeit befasst sich mit der Kopplung der sogenannten droplet-microfluidics (Tropfenmikrofluidik) mit der Massenspektrometrie. Ziel der Arbeit ist es, Methoden zu entwickeln, um Bio-Katalytische Prozesse auf Einzelzellebene verfolgen zu können. Diese Arbeiten sind eingebettet in die von der DFG-geförderten Forschungsgruppe „Integrierte chemische Mikrolaboratorien“.

Anforderungsprofil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, bevorzugt im Fach Chemie oder Biochemie. Gesucht wird ein begeisterungsfähiger Nachwuchswissenschaftler mit Teamgeist und Freude an technischen Entwicklungen. Kenntnisse in Massenspektrometrie und/oder der Biokatalyse sind erwünscht. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.11.2019 mit den üblichen Unterlagen (Master/Diplom Zeugnis, Kurz-Lebenslauf und Motivationsschreiben) bevorzugt per e-mail an Prof. Belder.

__________________________________________________________________________________

letzte Änderung: 24.09.2019